Städtereisen

Le Petit Café

Le Petit Café – die Wiederentdeckung!

Als wir für Lissabon Insider die ersten Restaurants ausprobierten, haben wir uns eines wirklich vorgenommen: Wir schauen nach einer gewissen Zeit nochmal vorbei! Das machen wir in der Regel auch und sind bis jetzt nur selten von unserer Meinung abgekommen. Bis auf das „Le Petit Café“. Da müssen wir noch einmal neu ansetzen …

Le Petit Café: Was damals gut war, ist heute noch viel besser! (mehr …)

Hop-on Hop-off in Lissabon

Bustour durch Lissabon

Ganz ehrlich: Wir haben die bunten Busse, die durch Lissabon fahren, selbst noch nie ausprobiert. Aber die meisten Freunde und Bekannten, die uns hier besuchen, schwören auf dieses Transportmittel – so kommt man bequem, günstig und unkompliziert in (fast) alle Stadtteile Lissabons.

Das Prinzip ist relativ einfach und genial: Man erwirbt an den offiziellen Verkaufsstellen ein Ticket (18 Euro pro Person) und kann dann 48 Stunden lang Bus fahren – so lange und so oft man will.

Hop-on Hop-off bedeutet so viel wie “Aufspringen und Abspringen”. An jeder ausgewiesenen Haltestelle kann man einsteigen oder aussteigen – die Busse fahren alle halben Stunden.

Es gibt unzählige Haltestellen – so können eigentlich alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten in Lissabon mit diesen Bussen erreicht werden. (mehr …)

Bildband „Lissabon“ von Jan Windszus

»Wer Lissabon nicht gesehen hat, der hat nichts Schönes gesehen« – so lautet ein geflügeltes Wort in Portugals Metropole. Wie kaum eine andere Stadt sind ihre Geschicke ans Meer gebunden; es prägt jedes Quartier bis in seine hintersten Winkel und ebenso seine Bewohner. Der neue mare-Bildband widmet sich mit eigentümlich impressiven und zugleich genauen Beschreibungen dieser einzigartigen Meeresstadt. Sie stammen aus der Kamera des jungen Berliner Ausnahmefotografen Jan Windszus, der in monatelangen Streifzügen seine Liebe zu Lissabon in einer Weise erklären lernte, wie sie Lissabonnern zu eigen ist: still, verinnerlicht, mit gebremster Heiterkeit dem Geheimnis dieser Stadt ergeben.

Hello Tours & Culture Lisboa

Hello Tours

Individuelle Touren, die richtig viel Spaß machen!

Als wir Gonçalo das erste mal trafen, arbeitete er als Kellner im International Design Hotel. Das war vor circa zwei Jahren. Schon damals nahm er uns an seinem freien Tag mit auf eine Weintour in Richtung Setúbal. Schon damals träumte er davon, mit individuellen Touren sein Geld zu verdienen. Heute betreiben er und seine Frau Rita das kleine aber feine Unternehmen „HELLO – Tours & Culture“. (mehr …)

Lost In Esplanada Bar – Lisboa

Lost IN Lissabon

Im “Lost In” in Lissabon trifft indisches Flair auf portugiesische Gelassenheit

Wer während einer Städtereise nach Lissabon durch das Stadtviertel Príncipe Real schlendert, findet im Restaurant „Lost In“ eine wunderschöne Ruheoase mit sagenhaftem Ausblick und ganz viel indischem Ambiente. Shanti Shanti! (mehr …)

Pastel de Nata

Pastel de Nata

Lissabons Vorzeige-Schlemmerei – Pastéis de Nata

Klein, rund, zuckersüß, extrem lecker … und geschätzte 5000 Kalorien pro Törtchen. Wer sich eine Städtereise nach Lissabon gönnt, sollte sich auch unbedingt diese kulinarische Besonderheit schmecken lassen. Die kleinen, mit Vanillepudding gefüllten Blätterteigtörtchen sind absolute Gaumenfreuden und passen ideal zum nachmittäglichen Mokka. (mehr …)

Lisboa à Noite

Lisboa a Noite

Das Schöne am Stadtleben ist die kulinarische Vielfalt, die sich einem eröffnet. Das verhält sich natürlich in Lissabon nicht anders. Unser letztes Wochenende fing zwar durchwachsen an, endete aber in genussreichem Wohlgefallen.

Das Restaurant „Lisboa à Noite“ – Nicht nur für Sea Food Lover ein Highlight

Der Abend begann mit einem geplatzten Konzertbesuch. Ich hatte die falschen Tickets für ein Klassikkonzert gekauft und dem gemeinsamen Abend mit Mariagrazia, Angelica und Søren einen ziemlichen Dämpfer verliehen. Zum Glück war aber zu später Stunde noch ein Tisch im Lisboa à Noite gebucht. Das stilvolle Restaurant befindet sich im berühmten Kneipenviertel von Lissabon – dem Bairro Alto. Das Gebäude diente vor vielen Jahren als Stall des Palácio dos Condes und ist nun Heimat eines der angesagtesten Restaurants der Stadt. Das Flair des Lisboa à Noite ist chic, ohne dabei aber überheblich zu wirken. Geschwungene Decken, gedämpftes Licht und große Tische, an denen man sich wunderbar ausbreiten kann. (mehr …)

Can the Can Lisboa

Can the Can 7

Can the Can – in diesem stylishen Restaurant auf dem Praça do Comércio kommt zusammen, was auf den ersten Blick nicht zwingend zusammengehört: Konserven treffen auf Gourmet!

Praça do Comércio – Fixpunkt jeder Städtereise nach Lissabon …

… und Standort von Can the Can. In den ebenerdigen Räumlichkeiten der imposanten Verwaltungsgebäude, die den Praça do Comércio einrahmen, reiht sich eine Gaststätte an die nächste. Schaut man Richtung Tejo, so befindet sich das Restaurant Can the Can auf der linken Seite des Platzes. Und genau dort trieb es uns am ersten Tag unserer Lissabon Städtereise 2012 hin. „OLAAAAAA!!!“ – dem Begrüßungs- bzw. Lockruf des lustigsten Kellners der Stadt – Francisco – folgend, nahmen wir Platz und sind seit diesem Tag regelmäßig dort. Vielen Reiseführen zufolge, sollte man zwar Restaurants meiden, in denen Passanten lauthals „angelockt“ werden, doch für Can the Can kann man da reinen Gewissens auch mal eine Ausnahme machen. Im Gegenteil – hier ist wirklich jeder bestens aufgehoben!

(mehr …)