Reiseführer Lissabon

Lissabon im Land am Rand

Alexandra Klobouk ist Künstlerin. Genauer gesagt Illustratorin. Und Alexandra ist – genau wie wir – Lissabon mit Haut und Haar verfallen. Mit Ihrem Buch „Lissabon im Land am Rand“ hat sie dieser sagenhaften Stadt eine wunderschöne, lustige und sehr informative Liebeserklärung erschaffen. Mit tollen Illustrationen und schönen Texten nimmt sie den Leser (oder Betrachter?) mit auf ihre Abenteuerreise durch die engen Winkel, schmalen Gassen und verborgenen Plätze der City, die sie während ihres einjährigen Aufenthalts hier entdeckt hat. Sie gibt liebevolle Einblicke in Sitten und Gebräuche der Lisboeatas, erklärt die Finessen des hiesigen Kaffeetrinkens, lässt Süßmäulern das Wasser im Munde zusammenlaufen und weckt Vorfreude auf die portugiesische Kulinarik. Dann hilft sie, mit einer zeichnerischen Leichtigkeit die teils doch sehr erschütternde Geschichte des Landes und der Stadt besser zu verstehen, nimmt den Leser mit auf Partys und Feste, hilft beim Überwinden erster sprachlicher Stolperfallen. (mehr …)

Haiku Shop

Coole Kunst auf coolen T-Shirts – Haiku Shop in Lissabon

Wobei es in dem kleinen Laden in der Rua dos Remédios noch vielerlei mehr gibt, als „nur“ kunstvoll bedruckte T-Shirts. Bilder, kleine Skulpturen, pfiffige Schlüsselanhänger und lauter stylisher Krimskarms, den man nur schwer liegen lassen kann.

Nico ist seines Zeichens Künstler und hat sich mit dem „Haiku Shop“ in Alfama ein kleines Standbein aufgebaut. Zunächst entwarf er mit einem Kollegen wirklich sehr lässige Druck-Designs für Klamotten. Dass Nicos Kunstfertigkeit aber weit darüber hinausgeht, beweisen die vielen Werke, die teilweise im Shop und teilweise in lokalen Kunstgalerien zu bestaunen sind. (mehr …)

KulturSchock Portugal

Kulturschock Portugal

KulturSchock Portugal – ein Buch, das Augen öffnet

Wir haben im Rahmen unseres Umzugs nach Lissabon und im Sinne unseres Lissabon Blogs so einige Bücher und Reiseführer bestellt und gelesen. KulturSchock Portugalvon Silvia Baumann ist unter diesen mit Abstand der informativste und schönste „Reiseführer“. Wobei diese Bezeichnung dem Buch nicht wirklich gerecht wird … (mehr …)

Reiseführer Lissabon

moleskin reiseführer

Der beste Reisführer für Lissabon – Moleskin-City-Notebook

Reiseführer gibt es wie Kopfsteinpflaster in Lissabon – unzählige. Von Klassikern wie Lonely Planet bis hin zu kleinen Klappkärtchen, die kostenlos im Touristcenter ausliegen. Eins haben sie alle gemeinsam. Der Leser bekommt quasi vorgekaute Reisetipps, die andere erlebt und festgehalten haben. Dass diese Reiseführer ihren Nutzen haben, ist unbestritten. Doch der beste Reiseführer ist meiner Meinung nach einer, den man selbst gestaltet. Und genau so ein Reiseführer für Lisboa ist das City Notebook von Moleskin.

Klein, schwarz und unglaublich praktisch

Der Reiseführer für Lissabon von Moleskin ist im Prinzip nicht anderes, als ein ausgefeiltes und stadtspezifisches Notizbüchlein.Das Beste daran: Er sieht nicht aus wie ein herkömmlicher Reiseführer.

Enthalten sind unter anderem:

  • Eine Übersichtskarte der Stadt.
  • U-Bahn-Plan und Haltestellenverzeichnis.
  • Detaillierte Stadtkarten zu den einzelnen Stadtteilen.
  • Ganz viele Seiten zum Notieren von Erfahrungen, Eindrücken und was sonst noch so anfällt.
  • Ein persönliches Archiv mit 12 Abschnitten, in denen beispielsweise Adressen, Restaurants, etc. notiert werden können.
  • Dann gibt es noch kleine Aufkleber, kleine abreißbare Zettelchen und ganz viel weitere Hilfsmittel, um seinen Lissabon Städtetrip zu planen und zu dokumentieren.

Moleskin-Notebooks – ein Notizbuch mit langer Tradition (mehr …)