essen in Lissabon

Mini Bar Teatro

Ganz großes Theater – Abendessen in der Mini Bar

Josè Avillez ist der unbestrittene Spitzenkoch Portugals. Sein Hauptrestaurant „Belcanto“ ist eines der wenigen Sternerestaurants des Landes und quasi das Mutterschiff aller Gourmettempel in Lissabon. Ganz klar, dass der Maître nicht nur ein Restaurant sein Eigen nennt, sondern gleich eine ganze Hand voll. Die Mini Bar ist eines davon; zwar (noch) ohne Stern, aber auch nicht zu weit davon entfernt. Und … obwohl nichts für schmale Geldbeutel, ist das Essen hier im Vergleich zum Sternerestaurant deutlich erschwinglicher. Gemeinsam mit unseren Freunden haben wir uns dieses Vergnügen mal gegönnt. (mehr …)

Chafariz del Rei

Eine Zeitreise mit Style: Das Chafariz del Rei in Alfama

Lissabon bei Regen stellt viele Besucher oft vor die Frage, was man auch bei schlechten Wetterverhältnissen anstellen kann. Sollte diese Frage auf einen Samstag fallen, hätten wir einen wirklich genialen Lissabon Insidertipp auf Lager: Ein Brunch im Boutique Hotel „Chafariz del Rei“. Wer schon mal von Baixa aus dem Tejo in Richtung Alfama gefolgt ist, kommt über kurz oder lang an einem sehr auffälligen Gebäude vorbei. Eine dicke Sandsteinmauer trägt einen Balkon mit uralten Bougainvilleas; ein kleiner Turm thront über den Dächern des Viertels. Der alte Stadtpalast der schon seit 1909 als mondäne Gästeresidenz diente, ist heute eines der schönsten Boutique-Hotels in Lissabon. (mehr …)

Dona Saudade

dona saudade lisboa

Essen, Trinken & Kultur in Bica: Dona Saudade

Es ist immer ein sehr schönes Erlebnis, wenn wir mitbekommen, wie sich in Lissabon Träume erfüllen. Wie aus super Ideen coole Projekte werden und Orte entstehen, in denen man sich augenblicklich wohl und willkommen fühlt. Die Bar oder das Restaurant (oder Barrestaurant?) „Dona Saudade“ ist ein solcher Fall. (mehr …)

Tasca do Alfredo

Lissabon Insider

Tasca do Alfredo (7)

Gleich mal vorweg: bei Alfredo gibt es die besten Sardinen in ganz Alfama … wenn nicht gar in ganz Lissabon! Und keine Städtereise nach Lissabon wäre perfekt, ohne das Nationalgericht der Portugiesen probiert zu haben.

Wir wissen das auch nicht erst seit gestern, sondern schon seit unserem ersten Tag in Lissabon. Der Grund, weshalb wir diesen Insider Tipp so lange geheim gehalten haben, ist ganz einfach: Bei Alfredo gibt es nur einen einzigen Tisch im Freien, und den wollten wir eigentlich für uns behalten.

Ursprünglichen Post anzeigen 150 weitere Wörter

The Insólito

The Insolito Lissabon (1)

Kulinarischer Hochgenuss – im wahrsten Sinne des Wortes

Wir haben es geschafft! Seit das „Insólito“ Mitte letzten Jahres seine Pforten eröffnete, wollten wir dort speisen. Ohne Erfolg, denn das kleine Restaurant im Bairro Alto ist nicht nur gut, sondern bestens besucht. Dort einen Tisch zu bekommen, war uns also bisher nicht vergönnt. Nachdem wir aber spontan letzten Freitag einfach mal direkt vor Ort nachfragten, hatte das Warten endlich ein Ende. Und es hat sich gelohnt … (mehr …)

Restaurante Bastardo

Bastardo Lisboa (2)

Back to step one! Unser Weg zu dem durchaus stylishen Restaurant „Bastardo“ führte Angelica und mich in das Hotel, in dem wir während unserer ersten Reise nach Lissabon gewohnt haben: Das Internacional Design Hotel! Schon damals waren wir von dem stilvollen Ambiente dieses Hauses begeistert – nur ein Restaurant gab es da noch nicht. Mit dem „Bastardo“ bleibt das Designhotel seiner Linie durchaus treu. Sehr geschmackvolle Einrichtung, liebevolle Details (wie der Brotkorb aus Legosteinen) und eine wirklich kreative Küche! (mehr …)

Restaurant Fenícios

Restaurante Fenicios Lisboa

Auf den kulinarischen Wegen des Orients – das Restaurant Fenícios

Nach fast einem ganzen Jahr Abstinenz von feinem orientalischem Essen, kam der Vorschlag von Mariagrazia und Soren, libanesisch essen zu gehen, gerade recht. Das Restaurant „Fenícios“ ist für Menschen, die auf Falafel, gefüllte Weinblätter, zartes Lammfleisch und generell auf orientalische Geschmäcker stehen, eine echte Offenbarung. (mehr …)