billig essen Lissabon

Restaurante „Roda Viva“

Es ist immer wieder erstaunlich, wie uns Alfama auch nach drei Jahren noch überraschen kann! Zuletzt passierte dies vor einigen Tagen, als wir uns ganz spontan dazu entschieden, ein kleines Restaurant auszuprobieren, an dem wir schon so oft vorbeigelaufen waren: „Roda Viva“. Um es gleich vorweg zu nehmen: Es war der absolute Hammer! (mehr …)

Restaurante O Tachadas

Steak XXL im Restaurante O Tachadas

Herrenabend. Sechs Jungs auf einer Mission: So viel Fleisch essen, bis das Handtuch geworfen wird. Der Ort des Geschehens war das Steak-Restaurant in Lissabon namens „O Tachadas“. Das von der Größe her recht übersichtliche Lokal im Stadtteil Santos war genau die richtige Adresse, um das Ziel unserer Mission umzusetzen. Ein Ort, an dem die Beilagen zur absoluten Nebensache werden. An dem der Grillmeister von Körpergröße und -umfang erahnen lässt, was hier auf das Holzbrett kommt. (Teller sind in diesem Fall einfach zu unpraktisch!). Fleisch! Viel Fleisch! Regional, super gegrillt, saftig, lecker. Und das zu erstaunlich moderaten Preisen. (mehr …)

Pizzeria São Tomé 48

Auf einen feinen Snack – Pizzeria São Tomé 48

Die kleine Pizzeria São Tomé 48 ist für uns zu einer festen Adresse geworden, wenn wir uns einen vegetarischen Snack gönnen, gemütlich bei einem Glass frischen Saft das Stadtleben beobachten möchten oder mit leckerem Take-Away in Lissabon unsere Unlust zum Kochen in Angriff nehmen. Das kleine Lokal in Alfama bietet eine schöne Auswahl an schmackhaften, hausgemachten „Empanadas“ an. Das sind gefüllte Teigtaschen – wahlweise voll vegan mit Gemüse oder für die Meat-Lover mit Rind oder Hühnchen. Die selbstgemachten und wirklich großen Pizzen sind auch nicht zu verachten! Ohne mindesten einen Nachtisch im Magen gehen wir selten heim; die frisch gepressten Säfte und Smoothies sind obendrein der Hammer!   (mehr …)

Salsa Restaurant & Bar

Wenn wir keine Lust zum Kochen haben …

… gehen wir von unserer Wohnung ein paar Treppen hoch und ins „Salsa Restaurant & Bar“ in der Rua Escolas Gerais in Alfama. Gehzeit: geschätzte zwei Minuten. Die Strecke dorthin ist zwar kurz, aber unser Weg in dieses recht unspektakulär anmutende Restaurant war ein sehr langer. Die Vorbesitzer hatten nämlich alles auf der Karte, was man sich so vorstellen kann: Pizza, Pasta, Nasi Goreng, Sardinen, Steaks, und Coq au vin. Ein Menu, das also eher abschreckend wirkt, als einladend; sprich eine kulinarische Mutprobe, an der wir jedes Mal scheiterten. Doch nachdem zwei unserer nepalesischen Bekannten aus dem Mini-Mercado unseres Vertrauens den Laden übernommen haben, hat sich im Salsa so Einiges geändert. Vor allem die Speisekarte! (mehr …)

Sagrada Familia … Reloaded!

Ja, man kann in Alfama noch gut & günstig essen! Die Sagrada Familia in Alfama ist Restaurant/Bar/Lounge und inzwischen fast schon unser zweites Wohnzimmer. Wir hatten ja schon mal darüber geschrieben (Hier!), über die tollen Konzerte & DJs und jederlei abendlicher Unterhaltung. Doch nun hat sich die Sagrada Familia in Alfama einen neuen, weiteren Beitrag verdient, denn mit Küchenchef Francesco Ogliari – und seinem fleißigen Assistenten Daniele de Marinis – hat die internationale Küche in Lissabon ein neues Zuhause gefunden.

Hier kann man nun von Dienstag bis Samstag jeden Tag frisch zubereitete Speisen genießen – Fleisch, Fisch, vegetarische Gerichte und natürlich auch Tapas und Petiscos für den kleinen Hunger. Alles frisch und hausgemacht! Die Qualität und die Zubereitung können sich gut und gerne mit so einigen Gourmet Restaurants messen. Und das Beste daran: es ist auch noch super günstig. (mehr …)

Tasca do Alfredo

Tasca do Alfredo (7)

Gleich mal vorweg: bei Alfredo gibt es die besten Sardinen in ganz Alfama … wenn nicht gar in ganz Lissabon! Und keine Städtereise nach Lissabon wäre perfekt, ohne das Nationalgericht der Portugiesen probiert zu haben.

Wir wissen das auch nicht erst seit gestern, sondern schon seit unserem ersten Tag in Lissabon. Der Grund, weshalb wir diesen Insider Tipp so lange geheim gehalten haben, ist ganz einfach: Bei Alfredo gibt es nur einen einzigen Tisch im Freien, und den wollten wir eigentlich für uns behalten. (mehr …)