Bücher

Lissabon im Land am Rand

Alexandra Klobouk ist Künstlerin. Genauer gesagt Illustratorin. Und Alexandra ist – genau wie wir – Lissabon mit Haut und Haar verfallen. Mit Ihrem Buch „Lissabon im Land am Rand“ hat sie dieser sagenhaften Stadt eine wunderschöne, lustige und sehr informative Liebeserklärung erschaffen. Mit tollen Illustrationen und schönen Texten nimmt sie den Leser (oder Betrachter?) mit auf ihre Abenteuerreise durch die engen Winkel, schmalen Gassen und verborgenen Plätze der City, die sie während ihres einjährigen Aufenthalts hier entdeckt hat. Sie gibt liebevolle Einblicke in Sitten und Gebräuche der Lisboeatas, erklärt die Finessen des hiesigen Kaffeetrinkens, lässt Süßmäulern das Wasser im Munde zusammenlaufen und weckt Vorfreude auf die portugiesische Kulinarik. Dann hilft sie, mit einer zeichnerischen Leichtigkeit die teils doch sehr erschütternde Geschichte des Landes und der Stadt besser zu verstehen, nimmt den Leser mit auf Partys und Feste, hilft beim Überwinden erster sprachlicher Stolperfallen. (mehr …)

Lissabon. Im Land am Rand.

Literatur und Musik aus Brasilien, Portugal und dem portugiesischsprachigen Afrika

Voller Vorfreude haben wir gestern das Paket von kleinen Verlag Viel und Mehr aufgemacht. Denn darin befand sich das neue Werk von Alexandra Klobouk, der Illustratorin, die uns und viele unserer Kunden im letzten Jahr mit Ihrem Portugal-Kochbuch Die portugiesische Küche (erschienen bei Antje Kunstmann)  glücklich gemacht hat.

Alexandra Klobouk: Lissabon. Im Land am Rand - Lisboa num país sempre à beira (portugiesisch-deutsch)Auch im neuen Buch Lissabon. Im Land am Rand – Lisboa num país sempre à beira, das in einer zweisprachigen Ausgabe soeben erschienen ist, steht die Portugal, und Lisboa im besonderen, ganz im Mittelpunkt.

Alexandra Klobouk macht uns in Wort und vor allem den auch diesmal humorvollen Zeichnungen auf die Besonderheiten der portugiesischen Kultur und der Lissabonner Lebensart aufmerksam – Fado, Bacalhau, Miradouro, Bica und diverse Süßigkeiten fehlen natürlich ebenso wenig, wie einige Erläuterungen zur portugiesischen Geschichte, aber auch zur aktuellen Situation in Portugal, die viele junge Portugiesen in die Emigration gezwungen hat.

Ein Buch, das geeignet ist als Geschenk…

Ursprünglichen Post anzeigen 163 weitere Wörter

Der erste Lissabon Insider Restaurant Guide ist da!

Nach einem Jahr in Portugal Hauptstadt haben wir so einige Restaurants durchprobiert. Viele waren toll, andere weniger. Dass wir die kulinarischen Highlights für Euch auf unserem Blog präsentieren, ist natürlich klar.

Der nächste Schritt ist nun vollbracht! Mit unserem Restaurantführer für Lissabonhaben wir unsere kulinarischen Exkurse in einem E-Book für Euch zusammengefasst. Neben unseren Top 5 Restaurants stellen wir 20 weitere tolle Lokale vor, in denen Ihr fabelhaftes Essen, feine Weine und ein schönes Ambiente vorfindet. Natürlich findet Ihr einige davon auch auf unserem Blog, aber mit einem Lissabon Restaurantführer geht die Suche nach einem guten Restaurant bestimmt einfacher von der Hand. (mehr …)

Bildband „Lissabon“ von Jan Windszus

»Wer Lissabon nicht gesehen hat, der hat nichts Schönes gesehen« – so lautet ein geflügeltes Wort in Portugals Metropole. Wie kaum eine andere Stadt sind ihre Geschicke ans Meer gebunden; es prägt jedes Quartier bis in seine hintersten Winkel und ebenso seine Bewohner. Der neue mare-Bildband widmet sich mit eigentümlich impressiven und zugleich genauen Beschreibungen dieser einzigartigen Meeresstadt. Sie stammen aus der Kamera des jungen Berliner Ausnahmefotografen Jan Windszus, der in monatelangen Streifzügen seine Liebe zu Lissabon in einer Weise erklären lernte, wie sie Lissabonnern zu eigen ist: still, verinnerlicht, mit gebremster Heiterkeit dem Geheimnis dieser Stadt ergeben.

Fabula Urbis

Fabula_Urbis

Bücherfreunde aufgepasst: dieser Laden macht süchtig!

Im antiken Stadtteil Alfama in Lissabon liegt der kleine aber feine Buchladen „Fabula Urbis“, wo es ausschließlich Bücher über Lissabon und Portugal gibt – in vielen verschiedenen Sprachen.

Ein wahres Paradies für alle, die mehr über ihren Urlaubsort erfahren möchten. (mehr …)

KulturSchock Portugal

Kulturschock Portugal

KulturSchock Portugal – ein Buch, das Augen öffnet

Wir haben im Rahmen unseres Umzugs nach Lissabon und im Sinne unseres Lissabon Blogs so einige Bücher und Reiseführer bestellt und gelesen. KulturSchock Portugalvon Silvia Baumann ist unter diesen mit Abstand der informativste und schönste „Reiseführer“. Wobei diese Bezeichnung dem Buch nicht wirklich gerecht wird … (mehr …)

Reiseführer Lissabon

moleskin reiseführer

Der beste Reisführer für Lissabon – Moleskin-City-Notebook

Reiseführer gibt es wie Kopfsteinpflaster in Lissabon – unzählige. Von Klassikern wie Lonely Planet bis hin zu kleinen Klappkärtchen, die kostenlos im Touristcenter ausliegen. Eins haben sie alle gemeinsam. Der Leser bekommt quasi vorgekaute Reisetipps, die andere erlebt und festgehalten haben. Dass diese Reiseführer ihren Nutzen haben, ist unbestritten. Doch der beste Reiseführer ist meiner Meinung nach einer, den man selbst gestaltet. Und genau so ein Reiseführer für Lisboa ist das City Notebook von Moleskin.

Klein, schwarz und unglaublich praktisch

Der Reiseführer für Lissabon von Moleskin ist im Prinzip nicht anderes, als ein ausgefeiltes und stadtspezifisches Notizbüchlein.Das Beste daran: Er sieht nicht aus wie ein herkömmlicher Reiseführer.

Enthalten sind unter anderem:

  • Eine Übersichtskarte der Stadt.
  • U-Bahn-Plan und Haltestellenverzeichnis.
  • Detaillierte Stadtkarten zu den einzelnen Stadtteilen.
  • Ganz viele Seiten zum Notieren von Erfahrungen, Eindrücken und was sonst noch so anfällt.
  • Ein persönliches Archiv mit 12 Abschnitten, in denen beispielsweise Adressen, Restaurants, etc. notiert werden können.
  • Dann gibt es noch kleine Aufkleber, kleine abreißbare Zettelchen und ganz viel weitere Hilfsmittel, um seinen Lissabon Städtetrip zu planen und zu dokumentieren.

Moleskin-Notebooks – ein Notizbuch mit langer Tradition (mehr …)