Guesthouse Casa Oliver

Bei einem unserer jüngsten Lissabon Wochenende hat es uns in ein ganz tolles und super liebenswertes Hotel verschlagen: Guesthouse Casa Oliver“ in Príncipe Real. Ein altes Stadthaus aus dem 18. Jahrhundert wurde von den Betreibern in ein sehr charmantes und stilvolles Designhotel mit 26 Zimmern umgebaut. Wir hatten schon nach wenigen Augenblicken das Gefühl, nicht einfach nur anzukommen, sondern irgendwie bei Freunden daheim zu sein. Grund dafür war ganz besonders Carlos, der uns im Hotel empfangen hat. Es gibt Menschen, mit denen versteht man sich auf Anhieb; es stellt sich schon nach wenigen Sätzen Vertrautheit ein. Der Check-In hat sich dementsprechend in die Länge gezogen, da wir aus dem Quasseln gar nicht mehr herausgefunden haben. Es hat nur noch eine Flasche Rotwein gefehlt. Auf jeden Fall hat uns das Gefühl der Vertrautheit dann auch während des ganzen Aufenthalts in der Casa Oliver begleitet.

Die Comfort-Suite für Kellerkinder

Wir haben uns etwas gegönnt und gleich mal die Comfort-Suite gebucht. Wobei „gegönnt“ sich aufgrund des wirklich vernünftigen Preises für die Nacht etwas prahlerisch anhört. Schließlich war absolute Nebensaison und die Preise dementsprechend im Keller. Die Comfort-Suite ist das übrigens auch, was – laut Carlos – für manche Gäste befremdlich wirkt, bei uns aber auf Begeisterung gestoßen ist. Die Suite ist wie alle Zimmer super stylish, individuell und gemütlich eingerichtet. Plattenspieler im Regal, allerlei Bücher, geschmackvoller Nippes, alte Fotos und Gemälde geben dem sehr geräumigen Zimmer ein ganz tolles Flair. Vom Keller hat man zwar keine Aussicht aber dafür himmlische Ruhe. Und die haben wir in anderen Hotels in Lissabon schon des Öfteren herbeigesehnt. Die Minibar ist gefüllt (auch mit Bier und Wein!), man kann sich selbst einen Kaffee kochen und alles ist schön.

Kleiner Tipp: Die Türen zum Hotel und zum Zimmer öffnen sich mit einem Zahlencode, den Ihr beim Einchecken bekommt. Macht euch ein möglichst scharfes Foto davon, das sich dann auch entsprechend vergrößern lässt. Hilft ungemein nach einem langen Abendessen mit Weinbegleitung und anschließender Kneipentour. Ungelogen!

Und was kostet der Spaß?

Wir haben für die Nacht mit Frühstück um die 78 Euro bezahlt. Das war aber – wie bereits erwähnt – zur Nebensaison. Normalerweise kostet die Suite mit Frühstück laut Website 105 Euro pro Nacht. Ansonsten rangieren die Preise zwischen 75 Euro bis 120 Euro – je nach Zimmerkategorie. Das Frühstück war lecker aber nichts, worüber man noch Jahre später schwärmt.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Guesthouse Casa Oliver wirklich jeden Cent wert ist. Das Team hinter den Kulissen ist überaus freundlich, locker und echt auf Zack. Gelegen könnte das Hotel nicht besser sein. Ihr wohnt im Herzen eines der schönsten Stadtviertel der City und seid im Handumdrehen im Bairro Alto und noch eine Umdrehung später in Cais do Sodré. Für uns eine echte Lissabon Insider Hotelempfehlung!

Mehr Info zum Design-Hotel Casa Oliver in Lissabon findet ihr hier:

Facebook

Website

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s