Bossa Restaurante

Ein Hoch auf die Küche Brasiliens!

Unsere Neuentdeckung in Sachen Top Restaurants in Lissabon trägt den Namen „Bossa“. Das brasilianische Restaurant in Príncipe Real hat uns mit einem Schnäppchen gelockt, auf das wir aber dankend verzichtet haben. „Wer mit einer bestimmten Bankkarte bezahlt, bekommt 50% von der Gesamtrechnung erlassen!“ Da kann man im Grunde nichts falsch machen, haben wir uns gedacht, und uns mit zwei guten Freunden auf den Weg ins Bossa gemacht. Brasilianisch Essen in Lissabon waren wir schon öfters, aber so richtig vom Sessel gefegt hat uns bisher keine dieser Ausflüge. Das hat sich an diesem Abend schlagartig geändert!

Super angefangen und mit einer Geschmacksexplosion geendet

So lässt sich unser Abend im Bossa aus kulinarischer Sicht zusammenfassen. Schon die herzliche Begrüßung, das gemütliche Ambiente und das riesige Weinregal haben unsere anfängliche Skepsis etwas besänftigt. Als wir uns dann über die Vorspeisen hermachten – eine Auswahl an brasilianischen Petiscos – hat sich Begeisterung breitgemacht. Jeder Happen, von den Kroketten über die eingewickelten Garnelen bis hin zu den frittierten Oliven, war ein Hochgenuss. Die Hauptspeisen der Ladies – super saftiger Thunfisch und perfekt abgeschmeckte Shrimps mit Mandioka – waren ebenfalls klasse. Die beiden „Jungs“ haben sich an den Steaks gütlich getan, die auf den Punkt gegart waren. Der absolute Hammer war der scharfe Schockkuchen zum Dessert! Von der Konsistenz her wie ein saftiger Brownie, aber mit ordentlich Chili und einer leicht salzigen Note: Ein Schoko-Erlebnis, von dem wir noch lange schwärmen werden. Der absolute Hammer!

Nettes Flair und super Service!

Wie bereits gesagt, ist das Ambiente im Bossa wirklich angenehm. Das Restaurant ist vom Design her recht simple gehalten, strahlt aber unglaublich viel Gemütlichkeit aus. Dominanter Blickfang ist das große Weinregal, in dem eine ganz passable Auswahl an portugiesischen Weinen lagert. Der Service war fantastisch: zügig, aufmerksam und charmant.

Und die 50%?

Auf die haben wir nach dem wirklich tollen Abend im Bossa mit Freuden verzichtet. Die Marketingaktion im Zusammenspiel mit einer der größten Banken des Landes hat sicherlich viele Gäste ins Bossa gebracht, aber finanziell hängen geblieben ist dabei ganz bestimmt nicht viel. Und das hat sich für uns nach so viel gutem Essen und feinem Wein irgendwie falsch angefühlt. Die 100%-Rechnung belief sich mit allem Drum und Dran pro Person auf 30 Euro, was voll im Rahmen ist.

Fazit:

Ein echter Lissabon Insider Tipp! Wir waren hier ganz bestimmt nicht zum letzten Mal und können Euch das Bossa von ganzem Herzen empfehlen. Reserviert vorsichtshalber einen Tisch, damit Ihr nicht unverhofft umdisponieren müsst.

Weiter Informationen findet Ihr hier:

Facebook

Website

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s