Monat: September 2015

Rotlichtviertel Lissabon

Wo geht’s denn bitte zum Rotlichtviertel in Lissabon?

Da möchten wir ganz ehrlich sein: keine Ahnung!

Doch von Anfang an … unser Blog Lissabon Insider wächst und gedeiht. Darüber freuen wir uns natürlich sehr. Es macht auch echt Spaß, sich die ganzen Statistiken anzuschauen, Besucherzahlen zu analysieren und zu sehen, über welche Suchbegriffe wir am häufigsten gefunden werden. So. Nach den offensichtlichen Klassikern wie „Lissabon Tipps“, Lissabon Insider“ und sogar „Lissabon Flohmarkt“ rangiert an vierter (!!!) Stelle „Rotlichtviertel Lissabon“. Und das im Grunde nur, weil eines unserer Lieblingsrestaurants (das „Quermesse“) in der Rua da Gloria liegt. Diese war früher einmal als Rotlichtviertel bekannt und hat noch heute einen nicht ganz so lupenreinen Ruf. Dennoch haben wir entschieden, uns diesem Thema anzunehmen. Schließlich wollen wir ja allen unseren Lesern einen Mehrwert bieten. (mehr …)

Sagrada Familia … Reloaded!

Ja, man kann in Alfama noch gut & günstig essen! Die Sagrada Familia in Alfama ist Restaurant/Bar/Lounge und inzwischen fast schon unser zweites Wohnzimmer. Wir hatten ja schon mal darüber geschrieben (Hier!), über die tollen Konzerte & DJs und jederlei abendlicher Unterhaltung. Doch nun hat sich die Sagrada Familia in Alfama einen neuen, weiteren Beitrag verdient, denn mit Küchenchef Francesco Ogliari – und seinem fleißigen Assistenten Daniele de Marinis – hat die internationale Küche in Lissabon ein neues Zuhause gefunden.

Hier kann man nun von Dienstag bis Samstag jeden Tag frisch zubereitete Speisen genießen – Fleisch, Fisch, vegetarische Gerichte und natürlich auch Tapas und Petiscos für den kleinen Hunger. Alles frisch und hausgemacht! Die Qualität und die Zubereitung können sich gut und gerne mit so einigen Gourmet Restaurants messen. Und das Beste daran: es ist auch noch super günstig. (mehr …)

Restaurante Carnalentejana

Ja. Schon wieder hat es uns in ein Steakhouse verschlagen. Doch wären wir nicht unserer Philosophie von Lissabon Insider treu, wenn wir euch dieses wirklich exzellente Steak-Restaurant in Lissabon vorenthalten würden. Denn genau das war es: exzellent!

Perfekter Fleischgenuss aus dem Alentejo

Ob Rinderfilet, T-Bone oder Rib-Eye – das Fleisch, das man in diesem schön eingerichteten Restaurant serviert bekommt, stammt von Viehzüchtern aus dem Alentejo. Also 100 % regional, was in der heutigen Zeit ein sehr großer Pluspunkt ist. Wir haben zu viert vier verschiedene Gerichte bestellt – vom Rind über Lamm bis zum Schwein – und jedes einzelne war ein Gedicht. Super zart, perfekt zubereitet und im Rezept an die portugiesische Küche angelehnt. Also ohne viel Schnick-Schnack, aber dafür schmeckt jede einzelne Zutat genauso, wie sie eben schmecken muss. Und das ohne dem „Star“ auf dem Teller – das leckere Steak (bis zu 400 g!) – die Show zu stehlen. (mehr …)

Clube Ferroviário

Der Clube Ferroviário – ein echter Lissabon Insider Tipp!

Vor allem für jene, die nach einer super gediegen Location suchen, um coole DJ-Sets zu hören, Musiker aller Couleur zu beklatschen und bei kühlen Getränken eine atemberaubende Aussicht zu genießen. Der Clube Ferroviário ist eindeutig eine der lässigsten Roof Top-Bars in Lissabon.

Lissabon Nightlife: unverhofft kommt oft!

Uns geht das fast immer so, wenn wir mit alten oder neuen Freunden unterwegs sind. So schlugen wir eines Abends eher durch Zufall im Clube Ferroviário auf. Hammer! Nahe dem Bahnhof „Santa Apolónia“ in der Rua de Santa Apolónia (logisch?!) geht es in einen recht unscheinbaren Eingang, an der Kasse vorbei, ein paar Stockwerke hoch – die Wände sind mit unzähligen Tischtennis-Pokalen vollgestellt – auf eine sehr großzügige Dachterrasse. Man darf gespannt sein … (mehr …)