Lissabon. Im Land am Rand.

Literatur und Musik aus Brasilien, Portugal und dem portugiesischsprachigen Afrika

Voller Vorfreude haben wir gestern das Paket von kleinen Verlag Viel und Mehr aufgemacht. Denn darin befand sich das neue Werk von Alexandra Klobouk, der Illustratorin, die uns und viele unserer Kunden im letzten Jahr mit Ihrem Portugal-Kochbuch Die portugiesische Küche (erschienen bei Antje Kunstmann)  glücklich gemacht hat.

Alexandra Klobouk: Lissabon. Im Land am Rand - Lisboa num país sempre à beira (portugiesisch-deutsch)Auch im neuen Buch Lissabon. Im Land am Rand – Lisboa num país sempre à beira, das in einer zweisprachigen Ausgabe soeben erschienen ist, steht die Portugal, und Lisboa im besonderen, ganz im Mittelpunkt.

Alexandra Klobouk macht uns in Wort und vor allem den auch diesmal humorvollen Zeichnungen auf die Besonderheiten der portugiesischen Kultur und der Lissabonner Lebensart aufmerksam – Fado, Bacalhau, Miradouro, Bica und diverse Süßigkeiten fehlen natürlich ebenso wenig, wie einige Erläuterungen zur portugiesischen Geschichte, aber auch zur aktuellen Situation in Portugal, die viele junge Portugiesen in die Emigration gezwungen hat.

Ein Buch, das geeignet ist als Geschenk…

Ursprünglichen Post anzeigen 163 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s