The Insólito

The Insolito Lissabon (1)

Kulinarischer Hochgenuss – im wahrsten Sinne des Wortes

Wir haben es geschafft! Seit das „Insólito“ Mitte letzten Jahres seine Pforten eröffnete, wollten wir dort speisen. Ohne Erfolg, denn das kleine Restaurant im Bairro Alto ist nicht nur gut, sondern bestens besucht. Dort einen Tisch zu bekommen, war uns also bisher nicht vergönnt. Nachdem wir aber spontan letzten Freitag einfach mal direkt vor Ort nachfragten, hatte das Warten endlich ein Ende. Und es hat sich gelohnt …

Top Restaurant in Lissabon – speisen in luftiger Höhe

Vom Nebengebäude des Lissabon Hostels „Independente“ wird man von einer freundlichen Dame mit Head-Set in Empfang genommen. Von hier aus geht es mit einem kleinen Fahrstuhl hoch zum Restaurant. Die Einrichtung ist stimmig zum übrigen Gesamtkonzept des Hostels, in dem sich auch ein weiteres Lieblingsrestaurant von uns befindet. Uriges Design, das ganz dezent ins Kitschige abschweift – sehr geschmackvoll, ohne dabei überladen zu wirken. Wir bekamen einen Tisch auf der Dachterrasse zugewiesen, von der wir einen atemberaubenden Blick über die Dächer der Stadt hatten. Es war, wie zu erwarten, voll. Sehr voll! Dass dies der Freundlichkeit und Effektivität des Serviceteams in keinster Weise etwas anhaben konnte, war bemerkenswert.

Das Essen im Insólito – vom Feinsten!

Nach einem sagenhaften geräucherten Enten-Carpaccio mit Orangen Ravioli, geschmorten Feigen und Brunnenkresse ging es weiter zum Hauptgang. Klar gab es nach alter „HagenZ-Manier“ ein Gläschen Rotwein zum Essen. Angelica entschied sich für die Ravioli von süßen Kartoffeln mit Quark und Spinat, Shimeji Pilzen und Mandeln. Super! Hier können also auch Vegetarier in Lissabon hervorragend essen. Bei mir landete ein Stückchen perfekt zubereiteter Schweinebauch mit super knuspriger Kruste, Migas (ein typisch portugiesisches Brotgericht – entfernt ähnlich zu Semmelknödel), Spinat und Muscheln mit Weißweinsauce auf dem Teller. Fotos haben wir natürlich keine gemacht – wir waren zu sehr mit Wein, Essen und Aussicht beschäftigt.

Ein Fazit zum Insólito …

… sehr, sehr fein! Wenn ihr euch auf dieses kulinarische Erlebnis einlassen wollt, solltet ihr allerding frühzeitig reservieren. Dass wir da ganz spontan einen Tisch bekamen, ist die absolute Ausnahme. In Lissabon günstig Essen geht in einem anderen Restaurant sicherlich besser – die Preise im Insólito liegen im oberen Segment. Dennoch ist hier jeder Groschen bestens ausgegeben!

Wir bedanken uns für die schönen Fotos bei The Insòlito!

Info:

Facebook

Web

Tel.: +351 21 130 3306

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s