Monat: Mai 2014

Garraferia Nacional – Ein Paradies für Weinliebhaber!

gn cellar weinshop lissabon

Portugal ist berühmt für seine Weine. Ob Porto, Vinho Verde, sagenhafte Rotweine und spritzige Weißweine … wer einmal angefangen hat, sich mit der portugiesischen Weinkultur zu befassen, kommt aus den WOW!-Momenten gar nicht mehr raus. Die Garraferia Nacional ist einer der ältesten Weinhändler in Lissabon. 1927 gegründet, gibt es heute gleich mehrere Filialen, die allesamt eine gigantische Auswahl an nationalen und internationalen Weinen anbieten. Darüber hinaus können hier auch diverse Spirituosen erworben werden. Erwähnenswert auch das Weinmuseum im Shop – vor uralten Weinen zu stehen, die teilweise schon seit Generationen (ab 1795) dort lagern, ist Ehrfurcht gebietend. (mehr …)

KulturSchock Portugal

Kulturschock Portugal

KulturSchock Portugal – ein Buch, das Augen öffnet

Wir haben im Rahmen unseres Umzugs nach Lissabon und im Sinne unseres Lissabon Blogs so einige Bücher und Reiseführer bestellt und gelesen. KulturSchock Portugalvon Silvia Baumann ist unter diesen mit Abstand der informativste und schönste „Reiseführer“. Wobei diese Bezeichnung dem Buch nicht wirklich gerecht wird … (mehr …)

Caso SÈrio

Caso SÉrio Lisboa

Caso SÈrio – ein Ort zwischen Berühmtheiten …

Die Rua Cruzes da Sé ist eine Straße voller bekannter Gebäude und Lokalitäten. Die Kathedrale Sé ist wahrlich ein Augenöffner aus historischer und architektonischer Sicht. Auf kulinarischer Ebene weisen hier fast alle renommierten Reiseführer Richtung „Clube do Fado“ oder „ Café Pois“. Dabei hat die Rua Cruzes da Sé noch ganz andere Schmuckstücke auf Lager! Das gemütlich gediegene Weinlokal Caso SÉrio ist hierfür ein Paradebeispiel! (mehr …)

BabaBobo

Bababobo Lisboa

Verrückt! Crazy! BabaBobo!!! – Thailändischer Klamottenladen in Lissabon

Die besten Läden finden einen – nicht umgekehrt. So erging es uns auch mit dem wirklich coolen Thai-Shop „BabaBobo“ am Largo do Terreiro do Trigo in Alfama.

Wir schlenderten Richtung Baixa, als es uns fast wie von Geisterhand in den sehr schön eingerichteten Laden zog. Filigranen Schmuck, farbenfrohe Kissen & Decken, typisch asiatische Handwerkskunst, allerlei Nippes … und natürlich ganz viele tolle Klamotten aus Thailand. Aus „eben mal reinschaun“ wurde „boah! Guck mal hier, … und hier, und das …“ – also eine ausgewachsenen Shoppingtour! (mehr …)

Canto Hondo

SAM_2120

Auf musikalischen Pfaden mit Canto Hondo

Canto Hondo – das sind Tânia Cardoso (Vocals), Rodrigo Crespo (Gitarre & Vocals) und João Luís (Percussions). Canto Hondo ist eine Reise. Eine Reise auf alten, tief verwurzelten Pfaden durch die Welt portugiesischer Musik, Poesie und Theater. Canto Hondo ist eine Erfahrung. Eine Begegnung … (mehr …)

A Muralha

A Muralha

A Muralha in Alfama – Eine kleine Tasca für den großen Hunger

Die Tasca „A Muralha“ ist ein kleines Restaurant in der Rua Jardim do Tobaco in Alfama. Man läuft einfach die Straße am Museo do Fado in Richtung des Bahnhofs Apollonia weiter. Auf der linken Seite kommt man automatisch an ein paar Tischen vorbei, die unter Sonnenschirmen zum Verweilen einladen. Und genau so erging es uns eines Nachmittags. Nach einem Streifzug durch die schmalen Gassen nahmen wir spontan Platz und genossen ein sehr feines, typisch portugiesisches Mahl. (mehr …)

Cavalo Maluco

Der Wein des Monats von Sommelier João Chambel

Cavalo MalucoAls Sommelier ist es meine Aufgabe, Weine zu finden, die sich mit ausgewählten Speisen hervorragend verstehen. Einer der besten Weine, um ein gutes Essen zu begleiten, ist meiner Meinung nach der Cavalo Maluco aus dem Hause Herdade do Portocarro!

Der Name bedeutet wörtlich übersetzt “Verrücktes Pferd”, eine Hommage an den berühmten Sioux Häuptling Crazy Horse – er widmet sich dem freien Geist und dem Willen, über den Tellerrand hinaus zu denken und zu handeln.

Portugal ist ein Land der Gegensätze, und dieser Wein ist keine Ausnahme: hier werden die Rebsorten Touriga Franca, Touriga Nacional und Petit Verdot ganz wunderbar vermischt.

Der Cavalo Maluco ist ein sehr eleganter, tiefroter Wein mit einer fruchtigen Note – er hat einen ausgeprägten mineralischen und erdigen Charakter. Der Wein wird 18 Monate lang in französischen Eichenfässern gelagert, um einen rauchigen und würzigen Endgeschmack zu erlangen.

(mehr …)

Restaurante Ponto Final

cacilhas - almada (11)

Knapp 8 Minuten dauert die Überfahrt mit der Fähre von Lissabon (Cais do Sodré) in das kleine Städtchen Cacillhas. Da fast alle Passagiere aus der Flussstation raus sofort direkt nach links in die Stadt gingen, bogen wir spontan nach rechts ab und folgten dem Kai.

Direkt am Fluss entlang stehen hier eigentlich nur baufällige Häuser. Etwas trostlos, aber irgendwie auch schön. Als wir nach ca. 10 Minuten schon umdrehen wollten, entdeckten wir in naher Entfernung das Restaurante Ponto Final. Herrlich gelegen, praktisch genau unter der Jesus Statue, mit einem einmaligen Blick auf die Brücke und auf Lissabon. (mehr …)