Club LUX frágil Lisboa

Lux Fragil LisboaClubbing in Lissabon die Zweite – Diesmal im Club LUX frágil

„Achgottachgottachgott! Wie geil ist das denn?“

So mein erster Gedanke, als ich durch die Tür des wohl angesagtesten Clubs in ganz Lissabon schritt.

Aber von vorne. Wie bereits beschrieben, ist es in Lissabon üblich, vor dem Abfeiern ordentlich zu essen (siehe hier), dann in einer Kneipe ein paar Getränke zu leeren, um dann ab 1 – 5 Uhr im Club aufzuschlagen.

Die Akteure des Abends: Søren und Michael (meine hiesigen Partner in Abfahrt), als Ehrengast Angelica und meine Wenigkeit. Die Entscheidung ins LUX zu gehen, kam uns, als wir bereits auf dem Heimweg waren, und es hat sich mal wieder bestätigt, dass die spontanen Aktionen meist auch die besten sind.

LUX frágil – Clubbing vom Feinsten in Lissabon

Zwei Floors, liebevoll-funky-spacy eingerichtet, eine Sonnenterrasse auf dem Dach, fette überdimensionierte Ohrensessel zum Chillen und riesige Fensterfassaden, die einen coolen Ausblick über den Tejo gewähren. Letzteres war mir allerdings zu diesem Zeitpunkt egal! Als Erstes habe ich – nicht mehr ganz so sicheren Schrittes – den Main Floor im ersten Stock in Augenschein genommen. Super Beleuchtung, riesige Tanzfläche und zwei oder drei große Bars (bin mir nicht ganz sicher) bieten echt viel Platz für echt viele Leute. Die Musik war hier ganz OK, allerdings für meinen Geschmack etwas zu Mainstream. Die Gäste sind im LUX generell weitaus stylisher und nur ein Viertel so gelockert wie das Publikum im Kremlin Club. Aber auch diese Erkenntnis konnte das zufriedene Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht wischen. Nach meiner Erkundungstour wurde es aller höchste Zeit ein weiteres Bier zu bestellen und dem unteren Floor einen Besuch abzustatten.

Peng! Ich war daheim! Dunkel mit minimalistischem aber genialem Licht. Nur halb so groß wie der Main Floor und viel bessere Musik. Mittlerweile war es vier Uhr, die Bude wurde immer voller und ich in der Hüfte immer lockerer.

Special Events im LUX / Lissabon

Seit seiner Eröffnung im Jahre 1999 ist das LUX relativ oft Schauplatz musikalischer Leckerbissen von Weltklasse. Carl Cox und Josh Wink haben hier ebenso die Massen weggeschickt wie Kruder & Dorfmeister oder Sven Väth. (Im April legt dieser übrigens im Rahmen seiner Welt Tour 2014 im LUX in Lissabon auf!!!). Prince hat im LUX schon mit Mitbesitzer John Malkovich die Korken knallen lassen und Cameron Diaz hat hier auch schon das Tanzbein geschwungen.

Die Tür – auch wer lange wartet, kommt nicht zwingend rein …

Es ist wirklich erstaunlich, wie lang die Schlange vor dem Lux werden kann. Morgens um fünf! Als Angelica und ich uns auf dem Heimweg machten, war das Gedränge vor dem Club immer noch beachtlich. Zum Glück hatten wir Michael dabei, der uns als Stammgast ganz easy an Schlange und Türsteher vorbeigeschleust hatte. (Thanks again, Michael!) Also … am besten man geht recht früh ins LUX (so zwischen 0 und 2 Uhr). Da ist noch nicht ganz so viel los, aber die Wahrscheinlichkeit, dass man unter 30 Minuten ansteht und dann auch noch rein darf, ist dementsprechend höher.

Fazit

Der Club „LUX frágil“ in Lissabon ist ein absolutes Muss für alle jene, die gerne feiern – und das in einem wirklich geilen Ambiente. Ich freu mich schon auf das nächste Mal!

LUX frágil

Avenida Infante Dom Henrique – Lisboa

Facebook

Website

photo credit: marksdk via photopin cc

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s